Einmalige Vorstellung am Mittwoch, 20. November um 18:30 Uhr mit Filmgespräch im Anschluss!

Komasaufen

von Bodo Fürneisen, Deutschland 2013, 92 Minuten, Drama, FSK-12

mit Markus Quentin, Aglaia Szyszkowitz, Oliver Mommsen

Lukas (Markus Quentin) leidet unter Teenagerproblemen. Er mag den neuen Freund Karsten (Oliver Mommsen) seiner Mutter Beate (Aglaia Szyszkowitz) nicht, hat Stress in der Schule und wird auch nicht in die beliebte Schulclique aufgenommen. Erfolge kann der 16-jährige eher selten verbuchen. Am liebsten würde er bei seinem Vater Jochen (Kai Scheve) wohnen und dort in der Werkstatt arbeiten, statt mit seiner Mutter und ihrem Freund in das neue Haus zu ziehen. Was Alkohol betrifft, so halten sich Lukas‘ Erfahrung bisher in Grenzen, erst als er in der Werkstatt seines Vaters das erste Feierabendbier genießt, lernt er dessen entspannende Wirkung kennen. Es gelingt ihm durch Mittrinken schließlich doch, Mitglied der Clique zu werden, in der Genuss von starkem Alkohol eher Regel als Ausnahme ist. Auch kommt er dabei endlich seinem Schwarm Sylvia (Anna Lena Klenke) näher. Doch Lukas ist die Gefahr des exzessiven Alkoholkonsums nicht bewusst und auch seine Mutter bemerkt nicht, dass der erste Vollrausch ihres Sohnes ein unangenehmer Vorbote ist…

Bündnis gegen Depression Frankfurt am Main e.V. ist ein lokal tätiger gemeinnütziger Verein, mit dem Ziel einer besseren Aufklärung über die Krankheit „Depression“ und einer besseren Versorgung depressiv erkrankter Menschen. Jede der Kooperationsvorstellungen im Orfeos Erben wird von einer Podiumsdiskussion mit einem Experten und einem Betroffenen begleitet.