Best of SUNDANCE SHORTS 2019

7 Filme // 100 Minuten

Die Sundance Film Festival Short Film Tour 2019 präsentiert im typisch wilden und anspruchsvollen Sundance-Style in sieben Independent-Filmen die Gewinner und Highlights des diesjährigen Festivals:

 

 

 

Sometimes, I think about dying

 

von Stefanie Abel Horowitz, USA 2019, 12 Minuten

 

Sehnsuchtsfilm
Sie ist einsam, doch hat einen netten Job in einem kleinen Büro. Dort wird sie angesprochen: Wollen wir ins Kino gehen!?

 

 

 

Suicide by sunlight

 

von Nikyatu Jusu, USA 2018, 17 Minuten

 

Mutter-Thriller
Voller Blutgier will die Krankenschwester das Sorgerecht für ihre beiden Töchter wiedererlangen. Zwischen Arbeit und Privatleben beißt sie sich durch.

 

 

 

The Minors

 

von Robert Machoian, USA 2018, 10 Minuten

 

Boyband mit Opa
Ein Lebensabschnitt über einen Opa und seine Enkel, die Zukunft und die Vergangenheit und Musik, die immer wichtig bleiben wird.

 

 

 

Muteum

 

von Äggie Pak-Yee Lee, Estland 2017, 4 Minuten

 

Animation // Komödie

 

Mit der Schulklasse ins Museum – gähn! Dauernd muss man leise sein und Spaß haben ist sowieso verboten. Da lässt man doch lieber der Fantasie freien Lauf.

 

 

 

Fast horse

 

von Alexandra Lazarowich, Kanada 2018, 13,5 Minuten

 

Cowboys und Indianer
Er liebt Pferde, sie sind ihm die besten Freunde. Und er liebt Pferderennen: Die Blackfoot-Tradition kehrt in  einer gefährlichen Indianer-Staffel zurück.

 

 

 

Crude Oil

 

von Christopher Good, USA 2018, 15,5 Minuten

 

Frauenpower
Jenny befreit sich von einer vergifteten Freundschaft, träumt von Superman und lernt, eine magische Kraft, andere zu beeinflussen, zu nutzen.

 

 

 

Brotherhood

 

von Meryam Joobeur, Kanada / Schweden 2018, 25 Minuten

 

Familienbande
Der Sohn eines tunesischen Hirten kehrt nach langer Reise mit einer neuen Frau nach Hause zurück. Die Spannung zwischen Vater und Sohn steigt.